Boards-United  

Zurück   Boards-United > [fetter-esel.de] Computerthemen, Technik, Support > Internet

x
 
 
18.01.2010, 20:18   #1
 
Benutzerbild von Dr.House
 
Registriert seit: 27.01.2007
Ort: in der Klinik
Beiträge: 529

Wlan hacken oder WEP knacken (Dr.House, 18.01.2010, 20:18)


Es wird ja nun ein riesen Aufwand betrieben, das Wlan so zu schützen ( mit WEP z.B. ) , dass man es nicht hacken und knacken kann. - Doch mal ehrlich - ist das realistischer Weise überhaupt für einen Normalsterblichen möglich?

Also ich möchte jetzt nicht auf die Kosten des Nachbarn surfen oder ähnliches. Das Wlan von ihm zu knacken oder zu hacken wäre für mich absolut tabu!
 
19.01.2010, 14:25   #2
Administrator a.D.
 
Benutzerbild von Albion Nachtschatten
 
Registriert seit: 30.12.2002
Beiträge: 1.606
Ich hab das damals versucht wo hier im Board nen Beitrag dazu erschienen ist wo man mittels einers speziellen Programms, welches sich nen normalsterblicher sowieso nicht leisten kann (8000€) und spezieller Hardware der WPA2 Schlüssel geknackt werden kann. Da wird dann der Grafikchip der Grafikkarte zum berechnen des Schlüssels verwendet. Das Programm gabs auch irgendwo gecrackt zum downloaden aber es hat leider nicht funktioniert wie es sollte da der Crack zwar das Programm zum laufen brachte aber dummerweise der Schlüssel nach der Berechnung nicht angezeigt wurde. Soviel zu dem Crack.
Ausserdem braucht man wohl noch nen speziellen Wlanstick, da es nur mit sehr wenigen Fabrikaten möglich ist in bestehende Wlanverbindungen "reinzuhören" und die nötige Menge Datenpakete aufzuzeichnen aus denen dann der Schlüssel berechnet werden kann. Also ist es doch sehr aufwendig und für normalsterbliche kaum machbar WPA2 zu knacken und WEP verwendet doch seit geraumer Zeit kaum noch jemand.
 
19.01.2010, 18:53   #3
Ky!
Administrator
 
Benutzerbild von Ky!
 
Registriert seit: 28.12.2002
Ort: Elmshorn bei Hamburg
Beiträge: 5.793

Vergiß es , nen Wlan zu knacken oder zu hacken (Ky!, 19.01.2010, 18:53)


Ähnliches dachte ich mir auch. - Für Normalsterbliche sollte es so gut wie unmöglich sein, ein vernünftig gesichertes Wlan zu hacken oder nen WEP Schlüssel zu knacken. Außerdem sollte der Aufwand in keiner Relation zum Nutzen sein. Und selbst wenn Du das Wlan des Nachbarn geknackt hast, die eventuellen juristischen Konsequenzen könnten gravierend sein. Schon aus diesem Grunde würde ich ein Hacken eines fremden Wlan nicht empfehlen.
 
20.01.2010, 01:44   #4
 
Benutzerbild von bjoern
 
Registriert seit: 29.02.2008
Beiträge: 245
Also unter Linux funktioniert das ganze mit nahezu jeder WLAN-Karte und alles was man dazu braucht ist eine Software-Suite. Den Namen der Software möchte ich hier jetzt erstmal nicht verraten, da man sich damit in gewisser Weise nach §202c verstoßen kann. Wenn jemand Details wissen möchte kann er mich direkt anschreiben, dann tausche ich mich gerne ein weniger weiter aus. Aber WLAN-Passwörter nach WEP und WPA lassen sich problemlos auf Standard-Hardware mit nahezu beliebiger WLAN-Karte knacken.
Dass sich Windows bei dieser Disziplin recht unfähig anstellt ist ein anderes Thema, aber nicht die korrekte Antwort
 
20.01.2010, 11:11   #5
Administrator a.D.
 
Benutzerbild von Albion Nachtschatten
 
Registriert seit: 30.12.2002
Beiträge: 1.606
@björn: Ich bezog mich in meinem Post auch auf WPA2 und nicht auf WEP und WPA, da diese eigentlich kaum noch irgendwo verwendet werden. Wer nen "starken Schlüssel" verwendet hat da eigentlich keine Probleme weil das knacken dann wohl ewig und 3 Tage dauen dürfte....
Klar das manche Leute meinen das unter Linux alles besser ginge aber dann solltest du auch wissen das es da extra ne Liste gibt welche Wlanhardware für besagte Programme (Aircrack und Co. Linux&Windoofs) geeignet ist und welche nicht.
 
20.01.2010, 13:10   #6
danielsun174
Gast
 
Beiträge: n/a
gerade WEP ist innerhalb von ner halben Stunde mit hilfe von frei zugänglichen Tools geknackt. WAP geht im Prinzip auch zu knacken, dauert aber um einiges länger und braucht auch mehr Fachwissen.
 
20.01.2010, 13:56   #7
 
Benutzerbild von bjoern
 
Registriert seit: 29.02.2008
Beiträge: 245
Zitat:
Zitat von Albion Nachtschatten Beitrag anzeigen
@björn: Ich bezog mich in meinem Post auch auf WPA2 und nicht auf WEP und WPA, da diese eigentlich kaum noch irgendwo verwendet werden. Wer nen "starken Schlüssel" verwendet hat da eigentlich keine Probleme weil das knacken dann wohl ewig und 3 Tage dauen dürfte....
Klar das manche Leute meinen das unter Linux alles besser ginge aber dann solltest du auch wissen das es da extra ne Liste gibt welche Wlanhardware für besagte Programme (Aircrack und Co. Linux&Windoofs) geeignet ist und welche nicht.
Richtig, und genau diese Liste hab ich mir gestern angeschaut und kann dir sagen dass laut dieser Liste unter Linux nahezu jeder WLAN-Chip dazu geeignet ist. Ich hab diese Liste gestern nicht ohne Grund gelesen und kann dir sagen dass die 10 letzten Notebooks die ich in den Fingern hatte _ALLE_ dafür geeignet waren, egal ob Intel, RaLink, Atheros oder Broadcom verbaut war! (Zumindest wenn man dieses böse Linux installiert hätte)
 
26.02.2010, 08:04   #8
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a

Wlan hacken (Unregistriert, 26.02.2010, 08:04)


man findet bei youtube.com einen Menge Anleitungen, Programmlinks um WEP (teilweise WPA) ganz einfach zu hacken. Allerdings hängt auch dies manchmal von der Hardware ab (also eingesetzte WLAN-Karte) und ob man sich gecrackte Software besorgen möchte oder nicht, samt dessen Gefahren.
Aber wie gesagt, es gibt da ganz einfache Klickanleitungen, da muss man allerdings noch die eine oder andere Ente rausfiltern und meistens sind diese Anleitungen nicht in deutscher Sprache verfasst.

Inzwischen gibt es auch immer mehr Keygenerator usw, die per youtube zwar nicht verbreitet werden, wo aber doch innerhalb des Filmchens mehr als deutlich auf die Beschaffungsquelle verwiesen wird. Zusammen mit den Kommentaren kann man sich dann seinen Reim drauf machen.
 
18.05.2010, 23:16   #9
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
- "Echte" Hacker verwenden nicht ohne Grund Linux. Windows schränkt dich zu stark ein. Vieles, was möglich wäre, wird von Windows verhindert.
- @danielsun174: Wenn du es richtig anstellst, ist WEP in weniger als 60 Sekunden geknackt! (z.B. mit Aircrack).
- @Albion Nachtschatten-Typ: Fahr mal mit dem Auto und nem Notebook durch die Gegend. Es ist unglaublich, wie viele Leute noch WEP oder WPA verwenden!!! (WPA kann man auch in ein paar Minuten knacken, wenn man weiß wie...ein bischen Glück gehört auch dazu^^)
 
 

Stichworte
wep knacken, wlan hacken, wlan knacken
Themen-Optionen


Benutzer, die diese Seite fanden, suchten u.a. nach:
Suchwolke

wep hacken

wep knacken

wep schlüssel knacken

wlan hacken


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:21 Uhr.


Powered by vBulletin®, Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO ©2010, Crawlability, Inc.
Boards-United und Fetter-Esel since 18.03.2002